fbpx
Willkommen

Benutzt gefrorene Zitronen und sagt “Tschüss” zu Diabetes, Übergewicht und Tumoren


ZITRONEN SIND EINE DER GESÜNDESTEN FRÜCHTE AUF UNSEREM PLANETEN AUFGRUND IHRER UNZÄHLIGEN GESUNDHEITSFÖRDERNDEN VITAMINE UND NÄHRSTOFFE.

Zitronen unterstützen eure Organe dabei, Giftstoffe aus dem Körper auszuscheiden, somit sind sind die perfekten Detox-Früchte. Wichtig hierbei ist allerdings, dass ihr die kostbaren Früchtchen nicht entsaftet! Besser ist ist, sie komplett, und damit meinen wir mit der Schale, zu essen, da dort ein großer Anteil ihrer gesundheitsfördernden Stoffe sitzt. Die Zitronenschale enthält beispielsweise 10-mal so viel Vitamin C wie der Saft der Frucht.

Dr. Marilyn Glenville, ein Ernährungswissenschaftlerin und Expertin in Sachen “Iss dich gesund” erklärt, dass die Schale der Zitrone allgemein die Gesundheit unseres Körpers ankurbeln kann. Gegenüber BBC food äußerte er sich wie folgt:

“Die meisten Antioxidantien von Früchten sitzen eher in den Schalen und der weißen Innenhaut als im Fruchtfleisch.”



Zu den positiven Wirkungen der Zitrone auf den Körper gehören:

die Prävention von Asthma
die Hemmung von Entzündungen
die Entgiftung der Nieren und der Leber
die Stärkung des Immunsystems
die Regulation des Blutdrucks
die Eliminierung von Bakterien im Organismus
die Linderung von Depressionen und Stress
die Bekämpfung von Krebs

Wenn ihr euch, verständlicherweise, eher schwer vorstellen könnt, genüsslich in eine Zitrone zu beißen, haben wir eine alternative Idee für euch, mit der ihr frische Zitronenschale regelmäßig in eure Ernährung integrieren könnt: Friert sie einfach ein. Hierbei müsst ihr darauf achten, dass eure Zitronen unbehandelt sind, um sicher zu gehen, dass sie frei von Pestiziden sind.

Wascht die Früchte zunächst gründlich mit Apfelessig oder etwas Backpulver ab. Anschließend ihr legt eure Zitronen in den Gefrierschrank und holt sie erst wieder heraus, wenn sie komplett gefroren sind. Dann reibt ihr die komplette Frucht mit einer Reibe und füllt sie in Eiswürfelförmchen. Anschließend friert ihr die geriebene Zitronen erneut ein. So habt ihr sie immer griffbereit und könnt sie ganz einfach für eure Smoothies, Gemüsepfannen, Salatdressings, Tees, Suppen, Dessert und vieles mehr portionieren. Eurer kulinarischen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gleichzeitig tut ihr eurem Körper damit auch noch etwas Gutes; also probiert es doch einfach einmal aus!


mutterwelt

Add comment

Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich.
Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.