fbpx
Willkommen

Bist du bereit für dein Kind? Hier ist unsere Checkliste!

Bald ist das Baby da! Bist du bereit für dein Kind? Hast du alles eingekauft? Neben ein paar Produkten geben wir dir auch Tipps zur mentalen Vorbereitung.

Alle Eltern wissen ganz genau, dass es kein Handbuch und keine Anleitung dafür gibt, wie man Kinder großziehtTrotzdem gibt es ein paar Möglichkeiten, die dir dabei helfen können, bereit für dein Kind zu sein.

Für viele Eltern bedeutet, sich auf die Kindererziehung vorzubereiten, dass sie jeden Ratgeber und jedes Gadget kaufen, das ihnen verspricht, ihr Leben etwas leichter zu machen.

Alle Eltern haben jedoch noch etwas gemeinsam: Sie machen Fehler. Und das ist ganz normal!

Denn Kinder zu bekommen, ist eine große Herausforderung. Eltern müssen dieser Aufgabe gewachsen sein, und das ist alles andere als einfach.

Um bereit für dein Kind zu sein, brauchst du als Mama oder Papa ein gewisses „Knowhow“ und ein paar essentielle Utensilien. Außerdem erfordert es auch einen mentalen Vorbereitungsprozess.

Es gibt ein paar Dinge, an die werdende Eltern bereits weit im Voraus denken können.

Dazu gehört die Fähigkeit, ruhig zu bleiben, und sich in Geduld zu üben. Diese Kompetenzen werden dir sehr helfen, sobald dein Baby auf der Welt ist.

Nehmen wir als Beispiel einmal an, du würdest Babyartikel einkaufen wollen. Wenn du dabei ruhig bleibst, kannst du bestimmt die intelligenteste Entscheidung treffen. Geduld ist entscheidend, wenn es um die Auswahl der richtigen Gegenstände und Hilfsmittel geht.

Aber um wirklich bereit für dein Kind zu sein, ist natürlich nicht nur entscheidend, was du im Laden kaufst. Hier sind einige Maßnahmen, die dir dabei helfen werden, dich auf die Kindererziehung vorzubereiten:

Bald ist dein Baby da! Bist du bereit für dein Kind?

Belege einen Kurs für Eltern und Kindererziehung

Bist du bereit für dein Kind?

Gute Eltern zu sein ist nicht etwas, das du mithilfe eines Buches lernen könntest. Auch kein Kurs kann lang und detailliert genug sein, um werdende Mütter und Väter für jedes mögliche Szenario vorzubereiten, in dem sie sich wiederfinden könnten.
Jedes Kind ist anders – das gilt auch für die Eltern. Lehrbücher und Ratgeber können nicht alles abdecken. Tatsächlich werden viele Eltern das meiste von dem, was sie in Vorbereitungskursen lernen, schnell wieder vergessen.

Trotzdem gibt es viele Einrichtungen, dessen Angebot darauf abzielt, Eltern dabei zu helfen, sich auf ihre Aufgaben vorzubereiten. Zum Beispiel bieten Krankenhäuser, Kirchen und Wohltätigkeitsorganisationen Kurse zur Geburtsvorbereitung und Kindererziehung an.

In diesen Kursen und Programmen werdet ihr hilfreiche Ratschläge bekommen. Zum Beispiel werden sie euch Strategien zur Konfliktlösung beibringen, um Problemen entgegenzuwirken, die im Rahmen einer Familiengründung entstehen.

Gleichzeitig können spezialisierte Berater werdenden Eltern dabei helfen, bestimmte Charaktereigenschaften zu verbessern und schädliche Emotionen zu kontrollieren.

Ein grundlegendes Wissen darüber, wie man sich um ein Neugeborenes kümmert, hilft den Eltern dabei, sich besser auf die Ankunft ihres Babys vorzubereiten.

Wir alle wissen, dass die Theorie natürlich nicht immer in die Praxis umgesetzt werden kann, wenn es um Kinder geht.

Aber solche Kurse können Eltern eine erste Vorstellung davon geben, wie sie mit manchen Situationen umgehen sollten, damit sie sie als Familie bewältigen können. Sie können dabei grundlegende Tipps zur Betreuung und zum disziplinären Umgang mit Kindern erfahren.

Die wichtigsten Anschaffungen

Bist du bereit für dein Kind?

Hiermit können wir es schnell übertreiben. Wenn es darum geht, Produkte für ihr Baby zu kaufen, werfen viele Eltern schnell alle Vorsicht über Bord.

Vor allem Mütter und Väter, die ihr erstes Kind erwarten, können von der unendlichen Vielfalt der angebotenen Babyprodukte leicht geblendet werden.

Dabei sollten aber ein paar der wichtigsten Anschaffungen auf deiner Checkliste zu finden sein! Du solltest eine bestimmte Grundausstattung besitzen, um wirklich bereit für dein Kind zu sein. Dies wird alles beinhalten, was dein Baby braucht. Hier erfährst du, welche Produkte du benötigen wirst.

Aber pass auf – nicht alles, wofür viel Werbung gemacht wird, ist wirklich wichtig!

Wenn du dein neues Baby das erste Mal mit nach Hause nimmst, wird es frische, saubere Kleidung und Decken aus Baumwolle benötigen. Diese Textilien sind sehr wichtig für dein Neugeborenes, wobei ihre Verbrauchsmenge variieren kann.

Einkaufsliste

  • Genug Windeln für die ersten Wochen. Dabei ist es keine gute Idee, zu viele Windeln in einer Neugeborenengröße zu kaufen, da dein Baby schon bald aus ihnen herauswachsen wird. Danach wird es längerfristig eine mittlere Größe benötigen.
  • Es ist wichtig, eine Creme gegen Windelausschlag im Haus zu haben. Babypuder und Feuchttücher sollten zur Reinigung beim Windeln wechseln bereit stehen.
  • Ein Kinderbettchen oder ein Moses-Körbchen. Selbst wenn du vorhast, gemeinsam mit deinem Baby in einem Bett zu schlafen, brauchst du ein Plätzchen, das dein Kind ganz für sich haben kann. Denke auch daran, dass es gefährlich sein kann, dein Baby unbeaufsichtigt im Bett liegen zu lassen. Während des Tages sollten Neugeborene in einer Wiege oder einem geeigneten Kinderbettchen schlafen. Dies wird ein sicherer Ort für das Baby sein, wenn du es einmal aus den Augen lassen musst. Dort kannst du es liegen lassen, während du deinen anderen Pflichten nachgehst.
  • Wenn du nicht vorhast, dein Baby zu stillen, wirst du Fläschchen benötigen. Solange du noch keinen Arzt konsultiert hast, wirst du allerdings vermutlich noch keinen Muttermilchersatz kaufen können.
  • Ein Kindersitz für das Auto.

Erste Hilfe

Abgesehen von der Ausstattung und anderen Tipps und Tricks für Eltern ist es empfehlenswert, sich mit den Erste-Hilfe-Grundlagen vertraut zu machen. Zum Beispiel ist es wichtig, dass Eltern wissen, wie sie eine Wiederbelebung bei ihrem Baby durchführen können.

Du solltest einige medizinische Vorräte im Haus haben, um schnell auf Fieber und andere mildere Beschwerden reagieren zu können. Ein Erste-Hilfe-Kasten könnte auch Dinge wie Nasenspray und Utensilien zur Nagelpflege für Babys beinhalten.

mutterwelt

Add comment

Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich.
Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.