fbpx
Willkommen

Chinesischer Pflanzenstoff hilft bei der Vernichtung von Tumoren

Pflanzenstoff gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs

Eine neue Studie, die im Journal of Experimental & Clinical Cancer Research veröffentlicht wurde, kommt zu dem Schluss, dass ein synthetisches Analogon einer Verbindung, die in einem seltenen chinesischen Baum gefunden wurde, zur Bekämpfung von behandlungsresistentem Bauchspeicheldrüsenkrebs verwendet werden kann.

Bauchspeicheldrüsenkrebs ist besonders schwer zu behandeln und zu diagnostizieren. (1)

Das Fehlen spezifischer und zugänglicher Screening-Methoden führt dazu, dass Spezialisten die Krankheit oft erst im Spätstadium finden, was sich auf die Aussichten der Patienten auswirken kann.

Die ACS schätzt, dass 12-14 Prozent der Menschen mit Bauchspeicheldrüsenkrebs im Frühstadium 5 Jahre lang überleben. (2)

Neue Forschungen bieten dringend benötigte Hoffnung. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein Wirkstoff von Camptothecin – eine chinesische Baumrindenverbindung, deren krebshemmende Eigenschaften vor mehr als einem halben Jahrhundert entdeckt wurden – Bauchspeicheldrüsentumore effektiv abtöten kann. (3)

Dr. Fengzhi Li, der als Professor für Onkologie in der Abteilung für Pharmakologie und Therapeutik am Roswell Park Comprehensive Cancer Center in Buffalo, NY, tätig ist, ist der leitende Autor der neuen Forschung.

Suche nach einer wirksamen, ungiftigen Substanz

Wie Prof. Li und Kollegen in ihrem neuen Beitrag erläutern, ist eine der größten Herausforderungen bei der Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs die Tatsache, dass die Tumore besonders kompakt sind, was es für Medikamente schwierig macht, einzudringen.

In der Vergangenheit haben Forscher versucht, Tausende von synthetischen Analoga von Camptothecin im Kampf gegen Pankreas-Tumore zu verwenden, doch die FDA (Food and Drug Administration) hat nur zwei offiziell zugelassen.

Beide Derivate zielen jedoch auf ein Protein, das nicht nur das Wachstum von Tumoren fördert, sondern auch für das normale Wachstum und die Erneuerung von Gewebe entscheidend ist. Irinotecan und Topotecan – die beiden FDA-zugelassenen Camptothecin-Analoga – sind daher hochgiftig.

Hier kommen Li und Kollegen ins Spiel. In früheren Forschungen entwickelten sie ein weiteres Camptothecin-Derivat, das sie FL118 nannten, das sie gegen menschlichen Darmkrebs sowie gegen Kopf- und Halskrebs für wirksam erachteten.

FL118 zerstört medikamentenresistente Tumore

Was noch wichtiger ist, FL118 funktioniert nicht, indem es das oben genannte Schlüsselprotein hemmt, was es viel weniger toxisch macht.

In dieser Studie testeten Prof. Li und sein Team FL118 und fanden heraus, dass die Verbindung medikamentenresistente Krebszelen zerstörte und die Ausbreitung von Tumoren durch Zerstörung von Krebsstammzellen verhinderte.

Sie führten sowohl in vitro als auch in vivo Experimente durch, wobei sie sowohl Krebszellkulturen als auch Tumore des Bauchspeicheldrüsenkrebses aus menschlicher Herkunft verwendeten, die sie auf Tiermodelle anwandten.

Die Experimente zeigten, dass FL118 bei alleiniger Anwendung die Tumore der Bauchspeicheldrüse effektiv zerstörte. In Kombination mit dem gängigen Chemotherapeutikum Gemcitabin half FL118, Tumore zu zerstören, die sich bisher einer Behandlung mit Gemcitabin allein oder FL118 allein widersetzt hatten.

Insgesamt war das Medikament gut verträglich und löste keine der Toxizitätszeichen aus, wie das bei Irinotecan und Topotecan der Fall ist.

“Die hohe krebshemmende Wirksamkeit von FL118 und sein günstiges toxikologisches Profil stehen im Einklang mit der Tatsache, dass dieses Medikament auf mehrere Schlüsselproteine abzielt, die an der Progression und Resistenz gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs beteiligt sind”, sagt Prof. Li.

“Medikamente, die Pankreas-Tumore besser erreichen und beseitigen können, werden dringend benötigt, um diese verheerende Krankheit zu behandeln”, fügt er hinzu.

Xinjiang Wang, Co-Autor der Studie, erklärt: “Wir glauben, dass FL118 ein vielversprechendes neues Medikament ist, das nicht nur zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs, sondern auch für andere Arten wie Darmkrebs weiterentwickelt werden kann”.

Die Studie unterstützt die Entwicklung von FL118-basierten Therapien gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs, insbesondere bei Patienten, die gegen die aktuelle Behandlung resistent sind.

Lessen sie auch:

Pharma-Lüge aufgeflogen – BGH-Urteil bestätigt: Masern-Viren existieren nicht

Pharmaindustrie verliert Milliardengeschäft – Kurkuma stoppt Grippewelle ohne Chemie

mutterwelt

Add comment

Folge uns

Sei nicht schüchtern, melde dich.
Wir lieben es interessante Leute zu treffen und neue Freunde zu finden.